Startseite Startseite
 
Häufig gestellte Fragen an uns
Oft werden ähnliche Fragen an uns herangetragen, die viele Hausbesitzer und solche die es werden wollen, bewegen.
Dies nehmen wir zum Anlass, um die am häufigsten gestellten Fragen in unserem „Info aktuell“ zu erläutern.
 
1. Welche Materialien wurden im Haus verbaut?
Die Frage nach verwendeten Materialien taucht meist auf, wenn ein Haus zum Verkauf steht, und der Eigentümer die Bau- und Leistungsbeschreibung nicht mehr hat, in der alle Bauteile beschrieben wurden. In erster Linie geht es hierbei um Inhaltsstoffe und mögliche Schadstoffe. Hierzu möchten wir Ihnen gern allgemeine Informationen geben. Eine verbindliche Einschätzung Ihres Hauses ist ohne konkrete Untersuchung allerdings nicht möglich.
Infoblatt verw. Materialien bis 1980 Infoblatt Asbest
Infoblatt verw. Materialien ab 1981 Urkunde Gütesiegel
 
2. Es riecht im Haus – was bedeutet das?
Eine Erscheinung, die bei Fertighäusern mit Baujahr vor 1983 auftreten kann. Aufgrund wissenschaftlicher Untersuchungen geht man heute davon aus, dass es sich um mikrobiologische Prozesse handelt, initiiert durch die damals vorgeschriebenen Holzschutzmittel.
Infoblatt Geruch
 
3. Aufbau einer Photovoltaikanlage auf dem Dach – geht das?
Viele Kunden möchten nachträglich eine Photovoltaikanlage auf Ihrem Dach montieren. Grundsätzlich ist die Dachkonstruktion so stark ausgelegt, dass dies kein Problem darstellt – insbesondere wenn das Dachgeschoss ausgebaut ist. Da aber neben dem Gewicht auch sog. Windlasten eine Rolle spielen können, sollte der Anlagenanbieter einen Statiknachweis führen.
Infoblatt Photovoltaikanlage
 
4. Aufstellen eines Wasserbetts oder eines Aquariums im Dachgeschoss – wie viel Last hält die Geschossdecke?
Die zusätzliche Belastung der Erdgeschossdecke darf 2 kN/m² (200 kg/m²) bzw. dann, wenn ein Dachgeschossausbau von vornherein geplant war,
2,75 kN/m² (275 kg/m²) nicht überschreiten.
Für die Spitzbodendecke beträgt die zulässige Belastung 1 kN/m²
(100 kg/m²) und bei 2 m Durchgangshöhe 2 kN/m² (200 kg/m²).

Infoblatt Deckenlast
 
5. Gibt es noch Ersatzteile?
Nichts ist ärgerlicher, als einen noch funktionierenden Heizkörper austauschen zu müssen, nur weil es keine passenden Thermostaten mehr gibt! Unser Ersatzteilversand hält neben Thermostaten auch noch Ersatzteile aus weiteren Bereichen vor: Fensterzubehör, Rollladenzubehör, Dichtungen und Pflegemittel.
Infoblatt Ersatzteilversand
 
Hinweis:
Es wird darauf hingewiesen, dass die Aussagen allgemeingültig sind und auf Erfahrungen und Informationen der Fertighaushersteller basieren. Eine individuelle Aussage zu einem konkreten Haus lässt sich nicht automatisch ableiten. Hierzu bedarf es einer individuellen Betrachtung des Hauses.
 
Standorte von ok-Bauservice
DAS UNTERNEHMEN
Erfahren Sie mehr über unser Unternehmen.
Über uns
VORTEILE FASSADENSANIERUNG
Verschaffen Sie sich einen Eindruck von unseren realisierten Projekten
Zur Fassadensanierung
IHRE ANSPRECHPARTNERIN
Fragen und Bestellung von Ersatzteilen.
Frau Bärbel Zengler
Vertriebsassistentin
Glasbergweg 9
79822 Titisee-Neustadt
Telefon: 07651/9399-50
Telefax: 07651/9399-59
Mail:
zengler@ok-bauservice.de
Erfahrungsbericvhte über ok-Bauservice
 
|Startseite |Kontakt |Impressum/Datenschutz | ok Bauservice |An den Flachsrotten 2a |31020 Salzhemmendorf |Mail
ok-Bauservice Standort Lauenstein ok-Bauservice Standort Berlin ok-Bauservice Standort Kaarst ok-Bauservice Standort Gerolstein ok-Bauservice Standort Linsengericht ok-Bauservice Standort Fellbach ok-Bauservice Standort Titisee-Neustadt ok-Bauservice Standort Titisee-Neustadt ok-Bauservice Standort Titisee-Neustadt ok-Bauservice Standort Elsendorf ok-Bauservice Standort Elsendorf